Donnerstag, 24. März 2016

Koga Miyata Voyager 1980

Eine Randerscheinung im 1979er Katalog von Koga Miyata. Nur ein Jahr produziert, wahrscheinlich weil es dem Gent's Touring zu ähnlich war (Kannibalismuseffekt) und damit im Rahmen einer Modellpflege im 1980er Katalog auch nicht mehr erschien.

Es freut mich daher, ein schön restauriertes Koga Miyata Voyager präsentieren zu können. Doch vorab:

Ich habe es vor etwa drei Jahren im Ausland ersteigert und per Post in einer schwabbeligen Tüte erhalten. Erschrocken über die Verpackung und dem, was mich darin erwarten könnte, habe ich mich zunächst anderen Projekten gewidmet und das Rad prokrastinierend in der tiefsten Ecke meines Lagers verweilen lassen.

Da nun absehbar ist, dass dies eines meiner letzten Projekte sein wird, habe ich die Tüte wieder aus der Ecke gezogen und mich drei Tage mit der Reinigung und dem Aufbau des Rades beschäftigt.

Es gab mehrere Überraschungsmomente, der erste Eindruck nach Öffnung der Tüte bestätigte meine Befürchtungen: mangelhaft verpackt, Schutzbleche und Lampenhalterung verbogen und offensichtlich hat der Verkäufer die Gelegenheit genutzt, noch ein paar Altteile zu verklappen.

Der Laufradsatz war unbrauchbar, das Tretlager schlackerte spielreich im Gehäuse, der Sattel war verschlissen (und auch schon nicht original), der montierte Lenker ein Randonneur - Lenker von Koga. Das Schaltwerk war ein 500er Exage von Shimano, der Umwerfer und Schalthebel (wohl original) Shimano Altus.

Nach der Zerlegung und Reinigung der verwendbaren Teile und des Rahmens dann der zweite Überraschungseffekt: der Rahmen war in einem schönen Zustand, so dass in mir die Hoffnung aufkeimte, daraus doch noch ein erfolgreiches (nicht unbedingt wirtschaftlich erfolgreiches) Projekt entwickeln zu können.

Der dritte, mich noch positiver stimmende Überraschungseffekt stellte sich dann nach Fertigstellung des Projektes ein. Es ist immer wieder ein erfüllendes Gefühl, wenn es mir gelingt, aus einem vermeintlichen Haufen Schrott ein schönes, brauchbares und sammlungswürdiges Rad zu erschaffen, ganz im Sinne von: "Den Wert erhalten"!

Der vierte, dann wohl wieder negative Überraschungseffekt, dürfte sich dann einstellen, wenn es auf den Markt geht und die ersten Preisvorschläge eingehen... Aber wer hat denn je behauptet, dass Gewinnmaximierung mein Prinzip ist? Dann müßte ich wohl einen Campagnolo Super Record Shop mit Colnago Rahmensets eröffnen. Also in diesem Sinne, frohe Ostern!

Rahmengeometrie: Sattelrohr 58(ct) / Oberrohr 57(cc) / Steuerrohr 14,5
Ausstattung: Shimano 600 Schaltgruppe, Tourney Bremskörper, Weinmann Bremshebel, Rigida LRS
Gewicht: ca. 13kg

Hier erhältlich (Weiterleitung zum ebay Shop).